Ehrenpräsident Karl-Heinz van Eisern verstorben

Die Karlsschützen-Gilde Aachen vor 1198 e.V. trauert um ihren Ehrenpräsidenten Karl-Heinz van Eisern, der im Alter von 84 Jahren am 27. November 2021 nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.

1954 trat er in die Gilde ein und erlangte 1962 und 1972 die Königswürde, der er in seinem langen Schützenleben die Titel als Scheibenkönig und König der Könige hinzufügte.
In besonderem Maße muss seine Präsidiumsarbeit für die Gilde gewürdigt werden: So bekleidete Karl-Heinz van Eisern von 1971 bis 1999 das Amt des Vizepräsidenten. 1999 übernahm er das Amt des Präsidenten der Gilde und reichte es 2013 an seinen Sohn Robert weiter. In Dankbarkeit für sein langjähriges vorbildliches Engagement ernannte ihn die Karlsschützen-Gilde 2013 zu ihrem Ehrenmitglied und Ehrenpräsidenten.

Weit über den Rahmen seiner Vereinstätigkeit hinaus wurde Karl-Heinz van Eisern für sein langjähriges Engagement im Vorstand des Rheinischen Schützenbundes bekannt, wo er das Amt des Vizepräsidenten Mitte von 1990 bis 2011 bekleidete. Außerdem leitete er seit 1976 verantwortlich mehrere Organisationseinheiten des Rheinischen Schützenbundes auf Kreis- und Bezirksebene. Dem Gesamtvorstand des Deutschen Schützenbundes gehörte er 22 Jahre an.
In Anbetracht seiner Verdienste wurden ihm zahlreiche Ehrungen zuteil, von denen exemplarisch folgende hervorzuheben sind: das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Gold, die Jan-Wellem-Medaille des Rheinischen Schützenbundes in Gold, die Ehrenringe des Deutschen und des Rheinischen Schützenbundes.
Das Schützenwesen war ein Teil seines Lebens. Er hat die Karlsschützen-Gilde und die Schützenorganisationen in den letzten Jahrzehnten wesentlich mitgeprägt.

Die Karlsschützen-Gilde wird Karl-Heinz van Eisern ein ehrendes Andenken bewahren.

Weihnachtsfeier abgesagt

Wegen der steigenden Inzidenzwerte muss die diesjährige Weihnachtsfeier leider abgesagt werden.

Das Präsidium