Vorsichtige Aufnahme des Trainings

Die geltende Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW sieht weiterhin Einschränkungen des Sports vor, aber die ersten kleinen Lockerungen für Freizeitsportler sind beschlossen.
Das heißt, auch wir können im Außenbereich die Bogenwiese und den 50m Stand unter Berücksichtigung der weiterhin durch die Corona Schutzverordnung bestehenden Beschränkungen nutzen.
Ab Dienstag, dem 02.03.2021 kann der Trainingsbetrieb nach vorheriger Anmeldung bei der für die jeweilige Trainingszeit eingeteilten Standaufsicht stattfinden. Der Zugang zum Stand wird durch die Standaufsicht geregelt, die auch darauf zu achten hat, dass der Zutritt während der Trainingszeiten nur den angemeldeten Trainingsteilnehmern gestattet wird.
Um die Vorgaben von 5m Abstand zu gewährleisten, ist auf dem 50m Stand die gleichzeitige Nutzung von nur 2 Ständen zulässig, auf der Bogenwiese kann nur jeweils ein Stand genutzt werden. Im Übrigen sind die bereits schon vor der Schließung geltenden Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen.

Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle.

Das Präsidium